Freiwillige Feuerwehr Gaubitsch
21 | 11 | 2019

T1 Unwettereinsatz am 7.8.2019

Am 7.8.2019 um 21:21 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Gaubitsch und Kleinbaumgarten zu einem Unwettereinsatz gerufen. Die Landstraße L3076 im Ortsgebiet von Gaubitsch war aufgrund des Starkregens verschlammt. Um 01:30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft widerhergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:
FF-Gaubitsch: RLF-A 2000, LF-B, MTF-A mit 25 Mann
FF-Kleinbaumgarten: KLF-W, MTF, Vakuumfass mit 12 Mann

Ein großes Dankeschön dient der FF-Kleinbaumgarten für die Unterstützung.


Nach einer kurzen Nacht wurde die FF-Gaubitsch erneut um 08:15 Uhr zu einem Unwettereinsatz gerufen, da die L3076 vom Vorabend noch immer verschlammt war. Um 12:30 Uhr konnten die Arbeiten abgeschlossen werden und die Einsatzbereitschaft widerhergestellt werden.

DSC01924DSC01925DSC01926DSC01927DSC01929DSC01931e1e2e3e4e5

T1 Unwettereinsatz

Am 7.6.2019 um 9:00 Uhr wurde die FF Gaubitsch zu einem Unwettereinsatz alarmiert. Die L3076 war aufgrund des Starkregens verschlammt. Mittels Straßenwaschanlage wurde diese gereinigt.

Eingesetzte Kräfte:
RLF-A 2000 mit 3 Mann
Gemeinde Gaubitsch (3 Bauhofmitarbeiter)

62185878_300919700846344_7578994041795117056_n62242672_631397770605085_4707310256932257792_n64229011_349788082398105_4526202442521509888_n

T2 VU mit einer eingekl. Person

Am 28.05.2019 um 14:38 Uhr wurde die FF-Gaubitsch und FF-Laa/Thaya zur Unterstützung der FF-Hanfthal zu einem Verkehrsunfall mit 1 eingeklemmten Person auf der B45 zwischen Hanfthal und Wulzeshofen alarmiert.

Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Verkehrsunfall wo 2 Fahrzeuge im Acker zum Stehen kamen.

Beim Eintreffen an der Unfallstelle waren keine Personen mehr in den Fahrzeugen eingeklemmt. Wir waren für die Beistellung eines zweiten hydraulischen Rettungssatzes vor Ort.

Mehrere verletze Personen wurden durch den anwesenden Rettungsdienst erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Eingesetzte Kräfte: FF-Gaubitsch, FF-Laa/Thaya, FF-Hanfthal, Rotes Kreuz, Polizei

Quelle: www.fflaa.at

Fahrzeugberung (T1)

Am 21.04.2019 um 00:04 Uhr wurde die FF Gaubitsch zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Lage beim Eintreffen am Einsatzort: Ein PKW fuhr gegen das Geländer einer Brücke und steckte darin fest.

Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug aus dem Geländer gezogen und einem Abschleppunternehmen übergeben. Weiters wurden ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und die Unfallstelle gereinigt.
Um 01:50 Uhr war der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft widerhergestellt.

Eingesetzte Kräfte:
RLF-A 2000 (8 Mann)
MTF-A (6 Mann)
Abschleppunternehmen

123

T2 Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Am 7.4.2019 wurden die Feuerwehren Altenmarkt, Ungerndorf und Gaubitsch um 12:16 Uhr von der BAZ Mistelbach zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich einer eingeklemmten Person alarmiert. Auf der L20 zwischen Altenmarkt und Ungerndorf überschlug sich aus unbekannter Ursache ein Fahrzeug. Die Insassen konnten sich glücklicherweise selbständig aus dem Fahrzeug befreien.

Tätigkeiten am Einsatzort:
Absicherung, Brandschutz, Erstversorgung, Bindung der ausgelaufenen Flüssigkeiten, Fahrbahnreinigung und Fahrzeugbergung mittels Seilwinde

Die Personen wurden unbestimmten Grades verletzt und dem Rettungsdienst übergeben.

Eingesetzte Kräfte:
FF Gaubitsch (RLFA-2000, LF-B, MTFA)
FF Altenmarkt
FF Ungerndorf
Polizei
RTW und KTW Laa/Thaya
NEF Mistelbach
Abschleppdienst

3751e808-5738-4373-853c-eb4fbbf56a6494feb4f4-9d33-464b-a749-f506c971da44cf276e7a-a198-4f62-9643-51403a0a3e56


Fahrzeugbergung 28.01.2019

Fahrzeugbergung (T1) am 28.01.2019

Am Morgen des 28. Jänners 2019 um 6:49 Uhr wurde die FF Gaubitsch zu einer Fahrzeugbergung auf der L3076 zwischen Gaubitsch und Laa/Thaya gerufen. Ein PKW kam von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und kam im Acker zum Stillstand. Die Unfallstelle wurde von den Mitgliedern der FF Gaubitsch abgesichert und das Fahrzeug mittels Seilwinde geborgen.

Zur Einsatzörtlichkeit rückten 12 Mann mit dem RLF-A 2000 und dem MTF aus.

Es wurden keine Personen verletzt. Die FF Gaubitsch konnte um 7:45 Uhr die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

DSC01798DSC01799DSC01800

Verkehrsunfall am 04.11.2018

Verkehrsunfall (T1) am 04.11.2018

Am Sonntag den 04. November 2018 von 09:43 Uhr bis 11:00 Uhr wurde die FF Gaubitsch gemeinsam mit der FF Gnadendorf zu einem technischen Einsatz auf der Landesstraße LH 3076 zwischen Gaubitsch und Gnadendorf alarmiert. Ein PKW kam von der Fahrbahn ab und blieb auf dem Dach liegen. Die verunfallten Personen wurden vom Roten Kreuz versorgt. Die Unfallstelle wurde abgesichert, das Unfallfahrzeug sichergestellt und die Fahrbahn gereinigt.

Wir bedanken uns bei allen anwesenden Einsatzkräften für die tolle Zusammenarbeit!

Anwesende Kräfte:

FF Gaubitsch:
RLF-A 2000
LF-B
MTF-A

FF Gnadendorf:
RLF
KLF
MTF

Rotes Kreuz

Polizei

Straßenmeisterei

DSC01783DSC01785DSC01786DSC01787DSC01792DSC01793

Technischer Einsatz - Anhängerbergung

Anhängerbergung (T1) am 19.10.2018

Am 19.10.2018 um 17:25 Uhr wurde die FF Gaubitsch per Blaulicht-SMS zu einem technischen Einsatz gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort wurde ein Traktor mit zwei Anhängern, welcher talwärts von der Straße abkam, aufgefunden. Die Anhänger wurden mittels Seilwinde geborgen und wieder auf die Straße gezogen.

Eingesetzte Fahrzeuge:

RLF mit 9 Mann
LF-B mit 9 Mann

DSC01728DSC01730DSC01731DSC01732DSC01734DSC01738DSC01739



Brandeinsatz in Unterstinkenbrunn

Brandeinsatz (B2) am 1. Oktober 2018

Am 1. Oktober 2018 um 14:19 Uhr wurde die FF Gaubitsch mittels Sirene und Blaulicht SMS zu einem Brandeinsatz (B2) nach Unterstinkenbrunn alarmiert. Mit dem RLFA 2000 und LF-B fuhren 6 Mitglieder der FF Gaubitsch um 14:22 Uhr zum Einsatzort. In einem ehemaligen Sägewerk wurden Schweißarbeiten durchgeführt, wodurch ein Vollbrand entstanden ist. Mit einem Atemschutztrupp unterstützten unsere Mitglieder die anderen 3 Feuerwehren die Vorort waren. Nachdem der Brand gelöscht wurde, konnte die FF Gaubitsch ungefähr um 17:00 Uhr ins Feuerwehrhaus zurückkehren und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Wir danken folgenden Anwesenden für die reibungslose Zusammenarbeit:

FF Unterstinkenbrunn
FF Kleinbaumgarten
FF Altenmarkt
FF Stronsdorf
Rotes Kreuz
Polizei

42916000_1072162726298429_7548594671295922176_n42983373_338331740307971_4951718347323473920_n43103403_457816441375068_1083109830572376064_n




Menschenrettung

Menschenrettung am 15.07.2018

Am Sonntagmorgen, den 15. Juli 2018 um 8:47 Uhr, wurde die FF Gaubitsch zu einem Technischen Einsatz (T2) alarmiert. Um 8:50 Uhr fuhr die Mannschaft mit 26 Einsatzkräften zum Einsatzort. Vorort fand man die verletzte Person, welche in einen Silo stürzte, auf. Mittels Trennscheibe wurde der Silo aufgeschnitten und die Person mit der Schaufeltrage aus dem Silo gerettet. Anschließend wurde die verletzte Person dem Roten Kreuz übergeben und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Für die FF Gaubitsch endete der Einsatz nach 50 Minuten und sie konnte somit um 9:40 Uhr die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. Die FF Gaubitsch möchte sich bei allen anwesenden Einsatzkräften für die reibungslose Zusammenarbeit bedanken.

Anwesende Kräfte:
FF Gaubitsch
FF Altenmarkt
FF Unterstinkenbrunn
KTW Laa/Thaya
NEF Mistelbach
C9 - Rettungshubschrauber
Polizei

37051371_1888907437834775_7547329751887642624_n37113459_1888907417834777_530013051819130880_n37282216_1888907454501440_200158524104245248_n

Technischer Einsatz am 8. Juli 2018

Technische Hilfeleistung (T1)

Am 8. Juli 2018 um 21:23 Uhr wurde die FF Gaubitsch zu einem technischen Einsatz zwischen Gaubitsch und Fallbach alamiert. Ein Mähdrescher rutschte zum Teil in einen Graben. Da der Mähdrescher sich leicht aufhob, befanden sich die Reifen nicht mehr am Boden und somit konnte der Fahrer das Gerät nicht selbständig wieder auf die Straße bringen. Die FF Fallbach brauchte dazu Unterstützung der FF Gaubitsch. Mittels Seilwinde konnte die FF Gaubitsch den Mähdrescher bergen. Es wurden keine Personen verletzt. Die Einsatzdauer betrug 1 Stunde.

DSC01675DSC01676DSC01677DSC01680DSC01682DSC01683