Freiwillige Feuerwehr Gaubitsch
23 | 11 | 2017

Gründung im Jahre 1898

Am 15.September 1898 wurde das Ansuchen für die Anerkennung des unpolitischen Vereins "Freiwilligw Feuerwehr Gaubitsch" an die K&K Bezirkshauptmannschaft Mistelbach estellt.
Am 25. Oktober 1889 wurde der Bescheid, dass dem Ansuchen stattgegeben wird, ausgestellt.
Somit war die "Freiwilligw Feuerwehr Gaubitsch" offiziell anerkannt únd genehmigt.

Protokoll über die konstituierende Versammlung vom 15.XI.1898

Tagesordnung:

1. Begrüßung der Anwesenden
2. Bericht des Hr. Klein über den Zweck und die Notwendigkeit einer freiwilligen Feuerwehr
3. Wahl der Vereinsleitung
4. Verlesung des Grundgesetzes

1. Der Hochw. Hr. Dechant begrüßt die zahlreich erschienen und gibt denselben bekannt, dass die heutige Versammlung deshalb einberufen worden sei, um in Gaubitsch eine frewillige Feuerwehr zu gründen. Er munterte die Anwesenden zum Beitritt auf.

2. Hierauf erhält das Wort Herr Klein, Hilfsbeamter K&K Bezirkshaupmannschaft Mistelbach. Der Redner bespricht in längerer Rede den Zweck und die Notwendigkeit der freiwilligwn Feuerwehr.In seinen weiteren Ausführungen betont er auch die Mittel, in welcher Weise die Geldmittel aufzutreiben seien. Redner schließt mit dem Wunsche, es mögen recht viele Mitglieder dem neuen Verein beitreten. Es melden sich nun 25 ausübende und 28 beitragende Mitglieder.Von den beitragenden Mitgliedern darf nicht vergessen, der Hochw. Hr. Dechant, der versprach, dem Verein alljährlich 10fl (zehn Gulden) als Beitrag zu leisten.

3. Es erfolgt nun die Wahl der Vereinsleitung. Zum Hauptmann wirg gwählt Hr Johann Müllner, Gastwirt in Gaubitsch, zum Hauptmannstv. Hr. Josef Wellner, Sattlermeister in Gaubitsch, zum Säckelwart Hr. Andreas Peitl, Gastwirt, zum Zugsführer Hr. Max Wellner, Wirtschaftsbesitzersohn, zum Schriftwart Hr. Lehrer Hans Hörwey, zum Zeugwart, Hr. Mathias Hofmann, Schmiedemeistersohn, sämtliche wohnhaft in Gaubitsch. Die Wahl erfolgte mittels Stimmzettel, der Schriftwart und der Zugsführer wurden per Akklamation einstimmig gewählt. Zu Hornisten werden ernannt, Hr. Leopold Krickl und Hr. Adam Bergauer. Die gewählten erklären, die auf sie entfallene Wahl anzunehmen.Hierauf leisten die Mitglieder, den Hauptmann den Handschlag.

4. Nach Beendigung der Wahl verliest Hr. Klein das Grundgesetz und gibt dazu die notwendigen Erläuterungen.

 

protokoll_gruendung

Das Gründungsfest wurde für den 11. Mai 1899 festgelegt. Es spielten die Militärveteranen aus Mistelbach, eine Tanzkarte kostet 50 Kronen.
Da eine Feuerwehr ohne Geräte nicht denkbar war, wurde von der Gemeinde ein Wasserwagen von der Städtischen Feuerwehr Wien angekauft. Dieses Gerät wurde von Pferden gezogen und kostet 80 Gulden.
Auch wurden weitere, dem damaligen Stand der Technik entsprechende Löschgeräte angekauft. Wie in einschlägigen Nachschlagewerken angeführt ist, waren die Löschgeräte dieser Zeit allerdings noch einfach. So gab es damals z.B. nur Schläuche aus Leder.
Die Vereinsangehörigen der Feuerwehr, also die Mnannschaft selbst, wurde uniformiert und mit einem Schutzhelm ausgestattet. 1904 wurden Blusen angekauft, wobei sich jedes Feuerwehrmitglied verpflichtete, 5 Kronen und 40 Heller aus der eigenen Tasche zu bezahlen.
Da die Finanzierung und Ausrüstung schon damals schwierig war, bekam Hauptmann Johann Müllner bei einer Audienz bei seiner Majestät, Kaiser Franz Josef I., eine Unterstützung von 120,- Kronen.

 

Standesliste der Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr von Gaubitsch zum Zeitpunkt der Anerkennung im Jahre 1898

Nr. Name Beruf Jahrgang Funktion
1 MÜLLNER Johann Gastwirt 1862 Hauptmann
2 WELLNER Josef Sattlermeister 1866 Hauptmann Stv.
3 WELLNER Max Wirtschaftsbesitzersohn 1869 Zugsführer
4 HÖRWEY Hans Lehrer 1875 Schriftwart
5 SEITZ Matthias Schneidermeister 1874  
6 PEITL Andreas Gastwirt 1868 Säcklwart
7 HOFFMANN Matthias Schmiedemeistersohn 1880 Zeugwart
8 KRICKL Leopold Wirtschaftsbesitzer 1870 Hornist
9 BERGAUER Adam Wirtschaftsbesitzer 1878 Hornist
10 STEFFLER Franz Taglöhner 1858  
11 SEIDL Johann Wirtschaftsbesitzer 1879  
12 BERGAUER Philipp Kaufmannsohn 1878 Steiger
13 MUCHART Stefan Wirtschaftsbesitzer 1874  
14 POFIFKA Ferdinand Schmiedemeister 1852 Rohrführer
15 BINDER Franz Binder 1867  
16 FEIGL Josef Wirtschaftsbesitzer 1867 Steiger
17 HARMER Leopold Wirtschaftsbesitzer 1865  
18 SCHANDL Franz Maurer 1871  
19 PÖNISCH Lorenz Wirtschaftsbesitzer 1859  
20 DRILL Jakob Kaufmannsohn 1869  
21 SCHMIDL Adam Wirtschaftsbesitzer 1878  
22 MENTSCHL Melchior Wirtschaftsbesitzer 1870  
23 HÖDL Philipp Wirtschaftsbesitzer 1880  
24 KRAFT Josef Wirtschaftsbesitzer 1877  
25 FÜBY Josef Wirtschaftsbesitzer 1876  

 

FF-Gaubitsch 1901-1913

Mitglieder der Feuerwehr 1901

Stehend: v.l.n.r. Kraft Johann, Steffler Franz, Kraft Josef, Schmidl Adam, Füby Georg, Fenz Michael, Polifka Ferdinand, .........?, Muchart Stephan, Prinz Alois
Sitzend: v.l.n.r. Bergauer Philipp, Harmer Leopold, Wellner Josef, Müllner Johann, Bergauer Adam, Eigner Georg, Peitl Andreas, Pönisch Lorenz.
Liegend: v.l.n.r. Krickl Leopold, Binder Johann, Bergauer Philipp.

mannschaft_1901

Im Laufe der Jahre wurde die Organisation und die Technik des Feuerwehreinsatzes immer wieder weiter verbessert. Auch die Brandbekämpfungsgeräte wurden immer weiter verbessert und neue Feuerwehrspritzen mit größerer Wirkung und Reichweite gebaut. Gemeinden, die finanziell besser gestellt waren leisteten sich alsbald eine Dampfspritze.

  

Einsätze
Brandeinsatz Am 07.09.1899 Scheunenbrand bei Joef Bergauer, Gaubitsch 12
Brandeinsatz Am 21.09.1899 Brand im Preßhaus des Johann Müllner, Gaubitsch 97
Brandeinsatz Am 24.09.1899 Scheunenbrand im Haus Andreas Muchart, Gaubitsch 28
Brandeinsatz Am 24.09.1899 Scheunenbrand bei Josef Wellner, Gaubitsch 51
Brandeinsatz Am 17.07.1900 Stallbrand im Viehhirthaus, Gaubitsch 45
Brandeinsatz Am 12.09.1900 Scheunenbrand bei Josef Wildgatsch in Altenmarkt
Brandeinsatz Am 20.06.1904 Brand bei Johann Blum, Gaubitsch 56
Brandeinsatz Am 21.07.1909 Dachstuhlbrand bei Georg Wetel und Gröger, Gaubitsch 84 und Gaubitsch 86

 

FF-Gaubitsch 1914-1937

Der 1. Weltkrieg

Im Jahre 1914 brach der ´1. Weltkrieg aus und viele der im Dienste der Feuerwehr stehendenMänner mussten zum Militärdienst einrücken.Immer wieder musste daher im Standesbuch der Feuerwehr der Vermerk "eingerückt" hinter den Namen des jeweiligen Mitgliedes geschrieben werden.
Viele dieser änner sind leider nie wieder in die Heimat zurückgekehrt. Der Mannschaftsstand der Feuerwehr ist am Ende des Krieges dementsprechend niedrig gewesen.
Doch schon bald nach dem Ende dieses schrecklichen Weltkrieges ging auch im Verein "Freiwillige Feuerwehr Gaubitsch" das Schaffen und Bemühen, dem Nächsten noch besser zu helfen, weiter.

 

Am 2. Februar 1930 wird beschlossen, eine Schlauchhaspel anzukaufen.

Im März 1937 wurde der Feuerwehr unter dem Kommando des Feuerwehrhauptmannes Johann Seidl von der Gemeinde unter dem damaligen Bürgermeister Georg Seidl eine tragbare Motorspritze übergeben. Die Spritze kostete zum damaligen Zeitpunkt 5.500,- Schilling. Die kirchliche Weihe erfolgte am 13. Juni 1937 im Gasthaus Freudenberger. Diese Motorspritze stand bis zum Jahre 1961 im Einsatz und wied derzeit als funktionstüchtiges Ausstellungsstück im Feuerwehrhaus aufbewahrt.

Mitglieder der Feuerwehr 1937 (die erste Motorspritze)

1 Reihe: v.l.n.r. Seidl Michael, Harrer Franz
2.Reihe: v.l.n.r. Kraft Georg (Nr. 75), Griebaum Georg
3.Reihe: v.l.n.r. Müllner Georg, Gepp Anton, Harmer Leopold, Kraft Johann (Nr.35), Newald Leopold, Hödl Philipp, Schöfmann Mathias, Uhl Johann
4.Reihe: v.l.n.r. Fenz Michael, Kraft Georg (Nr. 40), Harmer Johann, Mühlberger Walter, Kraft Josef (Nr. 88), Freudenberger Lambert, Fenz Rudolf, Seidl Georg
5.Reihe: v.l.n.r. Freudenberger Josef, Muchart Franz, Müllner Josef (Nr. 63), Schuster Johann, Kraft Johann (Nr. 119), Sommer Karl, Kraft Johann (Nr. 89), Binder Franz

mannschaft_1937

  

Einsätze
Brandeinsatz Am 05.02.1921 Dachstuhlbrand bei Josef Quass, Gaubitsch 4
Brandeinsatz Am 07.05.1923 Dachstuhlbrand bei Johann Füby, Gaubitsch
Brandeinsatz Am 18.06.1927 Benzinmotorbrand beim Getreidedrusch in Haus Johann Seidl, Gaubitsch 29
Brandeinsatz Am 04.09.1929 Scheunenbrand bei Stefan Kraft, Gaubitsch 75
Brandeinsatz Am 04.09.1933 Preßhausbrand bei Johann Kraft, Gaubitsch 35
Brandeinsatz Am 18.11.1933 Scheunenbrand bei Stefan Kraft, Gaubitsch 75
Brandeinsatz Am 11.01.1937 Brand bei Lidner, Gaubitsch
Brandeinsatz August 1937 Durch Blitzschlag Scheunenbrand bei Johann Bernold, Gaubitsch 47

 

FF-Gaubitsch 1938-1952

Der 2. Weltkrieg

Am Beginn des 2. Weltkrieges mussten viele Feuerwehrmänner der jüngeren Generation sofort zum Militär einrücken, so dass der Mannschaftsstand der Freiwilligwn Feuerwehr schlagartig sehr gering war.
Da sich im Verlaufder weiteren Kriegszeit, durch Einberufung der noch wehrfähigen Männer, der Personalstand noch mehr verringert hat, wurden im Kriegsjahr 1943 auch weibliche Personen zur Feuerwehrausbildung herangezogen.
In den Kriegsjahren war trotz hohen Einsatzes der Männer und Frauen eine wirkungsvolle Brandbekämpfung nur sehr schwer möglich. Aufgrund von Kampfhandlungenin unserer Gemeinde mussten ja sogar Löscharbeiten eingestellt werden.
Am Ende dieses grausamen Krieges hatte die Feuerwehr viele ihrer Mitglieder für immer verloren.

 

Mitglieder der Feuerwehr

von links: Binder Maria (Bergauer), Muchart Antonia (Habicher), Ziegler Erna (Schuster), Füby Maria (Proschinger), Müllner Theresia (Kraft), Schodl Theresia (Mörth), Krickl Magdalena (Singer), Kraft Anna (Mayerhofer), Haas Leopoldine (Krickl), Hofmann Aloisia Draxler), Bergauer Hilda (Uhl), Bernold Maria (Gwiß), Seidl Theresia (Freudenberger), Kraft Johann

frauenfeuerwehr_1943

Mitglieder der Feuerwehr 1952

1.Reihe: v.l.n.r. Gepp Anton, Müllner Anton, Harmer Leopold, Hödl Philipp, Kraft Johann (Hptm.), Newald Leopold, Kraft Georg, Schöfmann Matthias, Harrer Franz
2.Reihe: v.l.n.r. Fenz Michael, Seidl Michael, Harmer Johann, Griebaum GHeorg, Mühlberger Walter, Kraft Josef, Freudenberger Lambert, Fenz Rudolf, Seidl Georg, Uhl Johann
3.Reihe: v.l.n.r. Freudenberger Josef, Muchart Franz, Müllner Josef, Schuster Johann, Kraft Johann, Sommer Karl, Kraft Johann, Kraft Georg, Binder Franz

mannschaft_1952

  

Einsätze
Brandeinsatz                               April und Mai 1945 war Gaubitsch Frontgebiet. Durch Kriegseinwirkung und Brände wurden Schule und Kirche, 13 Wohnhäuser, 1 Gasthaus, 1 Tischlerei, 14 Stallgebäude, 21 Scheunen und 6 Preßhäuser zerstört.

 

FF-Gaubitsch 1953-1970

Das erste Feuerwehrauto

in den 60-er Jahren begann innerhalb der Feuerwehr bereits die Überlegung zum Ankauf eines Feuerwehrautos. Da vorläufig jedoch keine Geldmittel dafür vorhanden waren, musste dieser Plan immer wieder verschoben werden.
Mit dem Erlös aus diversen eranstaltungen gelang es der Feuerwehr unter dem Kommando von Hauptmann Newald Leopold, nunmehr endlich den Plan, ein Feuerwehrauto anzukaufen, in die Tat umzusetzen.
1969 wurde daher von der Firma Rosenbauer das erste Gaubitscher Feuerwehrauto angekauft. Diese Auto, ein Fiat 1300, entsprach zu dieser Zeit den modernsten Stand der Technik. Neben der vorhandenen Tragkraftspritze sowie allem erforderlichen Schlauchmaterial und diversen Kleinlöschgeräten konnten in diesem Fahrzeug auch bis zu neun Mann transportiert werden. Der Kaufpreis betrug 59.380,- Schilling. Die Ortsbevölkerung unterstützte diesen Kauf im Rahmen einer Haussammlung mit 11.000.- Schilling. Ein rasches Ausrücken mit einer schlagkräftigen Truppe war damit sichergestellt.

 

Feuerwehrhaus 1964

Mitte der 70-er Jahre traten wieder viele junge Burschen der Feuerwehr bei. So erfreulich diese Entwicklung war, so brachte sie doch Probleme mit sich. Der vorhandene Platz im Gerätehaus wurde einfach zu klein und die Forderung nach einer Lösung dieses Platzproblems wurde immer akuter.

altes_fwhaus

FF-Gaubitsch 1970

Zur Einweihung des 1. Feuerwehrautos

von links: Seidl Josef, Rohringer Herbert, Ziegler Johann, Schuster Johann, Harmer Leopold, Fenz Michael jun., Bergauer Günter, Fleischer Karl, Seidl Stefan, Schmidl Georg, Muchart Franz, Kraft Josef, Freudenberger Lambert, Kommandant Newald Leopold, Hartmann Josef, Fenz Michael sen., Newald Leopold jun., Binder Franz, Bergauer Georg, Müllner Josef, Mühlberger Walter, Schöfmann Josef, Hofmann Philipp, Bergauer Leo

mannschaft_1970

  

Einsätze
Brandeinsatz August 1957 Scheunenbrand bei Leopold Eisenhut, Gaubitsch 62
Brandeinsatz 1959 Brand des Hauses von Josef Bergauer, Gaubitsch
Brandeinsatz Am 13.08.1963 um 06:30 Uhr Brand der Tankstelle beim Kaufhaus Luksch, Gaubitsch 87
Brandeinsatz Am 27.12.1964 um 06:00 Uhr Brand des Rauchfangs bei Stefan Seidl sen., Gaubitsch 27
Brandeinsatz Am 22.12.1970 um 11:15 Uhr Stallbrand im Gasthaus Magdalena Harmer, Gaubitsch

 

FF-Gaubitsch 1971-1997

Ein neues Feuerwehrhaus

Im Jahre 1980 wurden die ersten Gespräche mit der Gemeinde über den Bau eines neuen Feuerwehrhauses aufgenommen. Nach längeren Verhandlungen über den möglichen Standort wurden im Jahre 1980 in Abstimmung zwischen Gemeinde und Feuerwehr der Beschluss gefasst, ein neues Feuerwehrhaus neben dem Gemeindehaus zu errichten.
Noch im selben Jahr wurde mit der Planung und dem Bau des neuen Feuerwehrhauses begonnen. In der Zeit bis 1982 wurde in zahllosen freiwilligwn Arbeitsstunden der Feuerwehrmänner das Feuerwehrhaus errichtet.
Die Baukosten, welche außer einer Landessubvention, zur Gänze von der Gemeinde getragen wurden, betrugen etwa 800.000.- Schilling. Ohne die vielen freiwilligen Helfer wären die Baukosten sicherlich viel höher gelegen.
Die offizielle Übergabe im Jahre 1983 wurde mit einem Abschnittsfeuerwehrtag mit Leistungsbewerb des Bezirksfeuerwehrverbandes Mistelbach verbunden.

ff-haus

Ein neues Feuerwehrauto LF-B

Im Jahre 1985 wurde ein LFB - (Mercedes L410) zum Preis von 793.000,- Schilling von der Firma Rosenbauer angekauft.
Die Einweihung erfolgte im Rahmen des Abschnittsfeuerwehrtages am 27. April 1986. Dieses Fahrzeug wurde auch mit Atemschutz ausgerüstet.
Beim Brand des Neuhofes im Jahre 1986 trat in Folge der Höhenlage akuter Wassermangel zu Tage. Aus diesem Grund wurde im Jahr 1987 ein Vakuumfass mit 5000 Liter Inhalt angekauft und für den Löscheinsatz umgebaut. Es ist mit einer Hochdruckpumpe ausgestattet und fördert die 5000 Liter Wasser in ca. 15 Minuten.

lfb

Ein Tankrüstlöschfahrzeug

Im Jahre 1994 konnte der große Wunsch, ein Tanklöschfahrzeug, erfüllt und ein derartiges gebrauchtes Fahrzeug von der Wiener Berufsfeuerwehr angekauft werden.
Ein Sreyr 690 zum Preis von 217.000.- Schilling konnte am 4. Mai 1994 in Betrieb genommen werden. Die Gemeinde Gaubitsch unter Bgm. Walter Öfferl leistete einen Beitrag von ca. 200.000,- Schilling.

rlf1000

Gründung der Feuerwehrjugend am 15. März 1997

Mit der Feuerwehrjugend wird der Fortbestand des freiwilligen Feuerwehrwesens langfristig gesichert. Bereits viele Feuerwehren rekrutieren ihren Nachwuchs hauptsächlich aus der Feuerwehrjugend, sichern dadurch ihren Fortbestand und leisten dabei auch wertvolle Jugendarbeit.
So hat man am 15. März 1997 in der Feuerwehr Gaubitsch unter Kdt. Johann Wanderer eine Feuerwehrjugend gegründet. Einen maßgeblichen Anteil an der Gründung einer Feuerwehrjugend hatte Andreas Hager, der sich als Jugendbetreuer zur Verfügung stellte.

sitzend: v.l.n.r. Schmidl Manfred, Rohringer Leo, Wanderer Christian, Mühlberger Stephan, Hölzl Christian, Hager Andreas, Hölzl Oliver, Mühlberger Reinhard, Gall Rene, Rohringer Michael
stehend: v.l.n.r. Kurmayer Christian, Mühlberger Rene, Schandl Stefan, Seidl Christian, Bergauer David, Schubert Franz, Hölzl Alexander, Mühlberger Mario, Uhl Johannes

gruendung_jugendfeuerwehr_1997

  

Einsätze
Brandeinsatz Am 28.07.1973 um 07:30 Uhr Feldbrand bei Franz Hofmann
Brandeinsatz Am 13.06.1976 um 19:20 Uhr Schuppenbrand bei Walter Mühlberger.
Brandeinsatz Am 20.10.1076 um 08:25 Uhr Ofenbrand im Gasthaus Freudenberger.
Brandeinsatz Am 21.04.1979 um 17:50 Uhr Dachstuhlbrand bei Johann Fenz.
Brandeinsatz Am 13.07.1981 um 16:30 Uhr Feldbrand bei Josef Kraft, Gaubitsch 88.
Technischer Einsatz Am 21.06.1984 um 15:00 Uhr Verkehrsunfall beim Gerätehaus der FF-Gaubitsch.
Technischer Einsatz Am 10.02.1985 um 20:15 Uhr Verkehrsunfall bei Glatteis im Ortsgebiet Gaubitsch.
Technischer Einsatz Am 20.02.1986 um 17:50 Uhr Verkehrsunfall auf der Staraße nach Gnadendorf.
Brandeinsatz Am 26.04.1986 um 11:45 Uhr Brand des Neuhofes. Einsatz der Feuerwehren Gaubitsch, Kleinbaumgarten, Zwentendorf, Unterstinkenbrunn, Fallbach, Laa/Thaya, Hagenberg und Wilfersdorf mit insgesamt 135 Mann
Brandeinsatz Am 21.12.1989 um 05:10 Uhr Brand des Heizraumes bei Freudenberger Josef.
Technischer Einsatz Am 01.03.1990 12:00 Uhr Sicherung eines Daches nach einem Sturmschaden bei Franz Proschinger.
Technischer Einsatz Am 30.11.1991 Verkehrsunfall auf der Straße nach Gnadendorf.
Technischer Einsatz Am 13.12.1992 um 14:00 Uhr Frontalzusammenstoß zweier PKW auf der Straße nach Laa/Thaya bei der Altenmarkter Kreuzung.
Brandeinsatz Am 19.12.1992 um 05:00 Uhr Glimmbrand von Heizmaterial bei Johann Fenz, Gaubitsch 152
Technischer Einsatz Am 28.06.1993 um 15:15 Uhr Verkehrsunfall im Ortsgebiet von Gaubitsch.
Technischer Einsatz Am 27.05.1994 um 06:30 Uhr Verkehrsunfall auf der Straße nach Gnadendorf.
Technischer Einsatz Am 09.10.1995 um 20:30 Uhr Arbeitsunfall auf der Siedlungsstraße in Gaubitsch.
Brandeinsatz Am 14.07.1996 um 12:50 Uhr Zimmerbrand bei Philipp Hofmann.
Technischer Einsatz Am 15.11.1996 um 19:35 Uhr Verkehrsunfall auf der Straße nach Gnadendorf.
Technischer Einsatz Am 20.11.1996 um 04:15 Uhr Verkehrsunfall auf der Straße nach Gnadendorf.
Technischer Einsatz Am 20.05.1997 um 15:30 Uhr Verkehrsunfall auf der Straße nach Gnadendorf.
Brandeinsatz Am 20.09.1997 um 12:40 Uhr Hilfestellung bei der FF-Kleinbaumgarten beim Stallbrand Popp Matthias.
Technischer Einsatz Am 02.10.1997 um 08:15 Uhr Tödlicher Verkehrsunfall Bäckermeister Adolf Bergauer auf der Altenmarkter Kreuzung.
Technischer Einsatz Am 13.12.1997 um 01:30 Uhr Tödlicher Verkehrsunfall auf der Feldstraße nach Fallbach.

 

100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Gaubitsch 1998

 

Bezirksfeuerwehrbewerbe am 27.Juni 1998

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der FF-Gaubitsch wurden am 27. Juni 1998 die Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe der Aktiven und der Feuerwehrjugend in Gaubitsch abgehalten.

fahnenuebergabe_bezirksfeuerwehrtag_1998gruppe_jugendfeuerwehr_1998siegerehrung_bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe_1998

Ein Zeltfest sorgte für die dazugehörige Umrahmung

Am 28. Juni wurde der 28. Bezirksfeuerwehrtag im GH Wagner abgehalten.
Der Tag begann mit einer feierlichen Feldmesse, die der FKUR Höfinger gemeinsam mit dem FK Thadeus Cichon zelebrierten.

Unter den zahlreichen Ehrengästen konnte Kdt. Johann Wanderer LDB Ing. Herbert Schanda und BH wirkl. Hofrat Foitik begrüßt werden.
Nach den Festansprachen ging es zum Kriegerdenkmal zum Gedenken an alle gefallenen und vermissten Kameraden zur Kranzniederlegung.

ehrungen_bezirksfeuerwehrtag_1998feldmesse_bezirksfeuerwehrtag_1998pfarrer_bezirksfeuerwehrtag_1998

100 Jahre Jubiläumssitzung am 14. November 1998

Fast am Tag genau, nämlich am 14.11.1998 wurde eine 100 Jahr- Feier Jubiläumssitzung, die mit einem Festgottesdienst begann, abgehalten.

v.l.n.r. V Hödl Philipp, Bgm. Krieger Hubert, Kdt. OBI Wanderer Johann, Kdtstv. BI Uhl Leopold, EABI Seidl Stefan, EOBI Fleischer Karl

jubilaeumssitzung_1998

Feuerwehrhaus 1998

Anlässlich der 100 Jahr- Feier der FF-Gaubitsch wurde dieses Foto aufgenommen.

1.Reihe: v.l.n.r. Mühlberger Rene, Mühlberger Stephan, Hölzl Oliver, Mühlberger Reinhard, Schubert Franz, Kurmayer Alexander, Rohringer Leo, Wanderer Christian, Schandl Stefan, Seidl Christian, Uhl Johannes, Rohringer Michael, Schmidl Manfred, Gall Rene, Mühlberger Mario
2.Reihe: v.l.n.r. Harmer Leopold sen., Dr. Kurmayer Christian, Pfarrer Cichon Tadeusz, Seidl Stefan, Fleischer Karl sen., Hödl Philipp, Wanderer Johann, Uhl Leopold, Mayerhofer Johann, Bgm. Krieger Hubert, Rohringer Herbert, Hofmann Philipp, Freudenberger Josef
3.Reihe: v.l.n.r. Bergauer David, Freudenberger Josef, Mühlberger Walter, Muchart Leopold, Fleischer Otto, Freudenberger Lambert, Satzer Gerhard, Schinhan Manfred, Kraft Josef, Proschinger Franz, Weichselbaum Helmut, Kraft Josef, Eisenhut Josef, Popp Leopold, Schöfmann Josef, Hager Andreas, Hölzl Christian, Hölzl Alexander
4.Reihe: v.l.n.r. Fleischer Karl jun., Müllner Stefan, Öfferl Walter, Rohringer Werner, Schöfmann Johann, Mühlberger Franz, Schmidl Georg jun., Eisenhut Reinhard, Schmidl Johann, Proschinger Rene, Harmer Leopold, Schmidl Georg jun., Ziegler Johannes, Schmidl Adam, Freudenberger Georg

mannschaft_1998

 

Einsätze
Brandeinsatz Am 09.01.1998 um 05:50 Dachstuhlbrand beim Wirtschaftsgebäude von Johann Rohrböck in Altenmarkt.
Fahrzeuge: RLF-1000 und LF-B, Mannschaft 23 Mann Gesamttunden: 46
Technischer Einsatz Am 02.05.1998 um 17:15 Uhr Verkehrsunfall von 2 PKW im Kreuzungsbereich Altenmarkt - Laa/Thaya mit 3 verletzten Personen.
Fahrzeuge: RLF-1000 und LF-B, Mannschaft 20 Mann Gesamttunden: 20
Technischer Einsatz Am 27.04.1998 um 14:00 Uhr. Entfernung eines morschen Baumes der auf die Landesstraße zu stürzen drohte.
Fahrzeuge: LF-B, Mannschaft: 6 Mann, Gesamtstunden: 6
Technischer Einsatz Am 13.08.1998 um 21:00 Uhr. Reinigung der Siedlungsstraße die durch Unwetter vermurt wurde.
Fahrzeuge: RLF 1000, Mannschaft 6 Mann, Gesamtstunden: 6

 

FF-Gaubitsch 1999-2004

 

Ein neues Mannschaftszelt für die Feuerwehrjugend

1. September 2002

Große Freude gab es bei der Feuerwehrjugendgruppe, als ihnen am 1. September 2002 mit feierlicher Umrahmung das neue Mannschaftszelt übergeben wurde. Es wurde auch ein kleiner Feuerwehrwettkampf zwischen der ersten Feuerwehrjugendgruppe von 1997 und der Feuerwehrjugendgruppe 2002 veranstaltet. Als Sponsor konnte man Malermeister Fenz Josef gewinnen, der einen Scheck im Wert von 730,- € übergab.

firma josef fenzjugendfeuerwehrgruppe 1997jugendfeuerwehrgruppe 2002

21. Feuerwehrjugend Bezirksleistungsbewerbe am 7. Juni 2003

Am Samstag den 07.06.2003 marschierten 294 jugendlichen Feuerwehr-Wettkämpfer im Alter von 10 - 15 Jahren auf den Sportplatz in Gaubitsch ein.
16 Gruppen aus dem Bezirk Mistelbach und 6 Gästegruppen absolvierten die Bewerbe in Bronze und Silber und zeigten ihr Können.
Bei dieser Veranstaltung konnte die Feuerwehrjugendgruppe aus Gaubitsch den 2. Platz in Silber erreichen.

jugendfeuerwehr_segnung_mtf_2002_ajugendfeuerwehr_segnung_mtf_2002_bjugendfeuerwehr_segnung_mtf_2002_c

Segnung des neu in Betrieb genommenen MTF am 29. August 2004

Der gebrauchte VW-Bus wurde in Eigenregie zu einem Einsatzwagen umgebaut.
Das MTF dient nicht nur als Einsatzfahrzeug für die Aktiven, es wird auch als Transportmittel für die Feuerwehrjugend benötigt.
Das MTF wurde am 29.08.2004 von unseren scheidenden Feuerwehrkurrat Mag. Cichon und unter Beisein des Hr. Vzbgm. F. Popp sowie den erschienenen Gästen gesegnet.
Als Pate stellte sich dankenswerter weise Leopold Popp zur Verfügung.

Technische Daten:
Baujahr: 1999, Leistung 65 KW,
Fahrzeugfunkgerät, Handfeuerlöscher, Winklerkelle, Handscheinwerfer, Verbandskasten, Warndreiecke (Feuerwehr).

mtf_segnung_2002

  

Einsätze
Technischer Einsatz Am 06.10.1999 um 18.30 Uhr Entfernung von Ästen, die durch Sturmschäden auf die Fahrbahn hängen. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 7 Mann. Gesamtstunden: 11
Technischer Einsatz Am 11.11.1999 um 08.00 Uhr Entfernung von Bäumen die Gräber gefährden  Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 8 Mann. Gesamtstunden: 8
Technischer Einsatz Am 19.05.2000 um 22.05 Uhr Verkehrsunfall eines PKW's auf der Landstrasse zwischen Gaubitsch und Gnadendorf. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 und LF-B mit 18 Mann. Gesamtstunden: 18
Technischer Einsatz Am 27.01.2001 um 08.30 Uhr Auspumparbeiten im Keller von Schubert Roman.  Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 2 Mann. Gesamtstunden: 2
Technischer Einsatz Am 14.05.2001 um 19.00 Uhr Reinigung der Straße und Platzes vor dem Gemeindehaus. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 und Vakuumfass mit 8 Mavvnn. Gesamtstunden: 12
Technischer Einsatz Am 16.05.2001 um 07.45 Uhr Verkehrsunfall von 2 PKW's auf der Landstrasse L3076 auf der Kreuzung nach Altenmarkt. Menschenrettung von 3 verletzten Personen Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 und LF-B mit 15 Mann. Gesamtstunden: 25 Technische Hilfeleistung von der FF-Unterstinkenbrunn mit 9 Mann und 5 Std.
Technischer Einsatz Am 17.03.2002 um 13.00 Uhr Entfernung von Baumteilen die die Stromleitung und das Dach bei Fenz Werner Nr. 47 gefährdeten. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: LF-B mit 5 Mann. Gesamtstunden: 10
Technischer Einsatz Am 21.06.2002 um 16.10 Uhr Auf der Landstrasse L3217 einen durch Sturm umgestürzten Baum entfernt.  Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 3 Mann. Gesamtstunden: 6
Technische Hilfeleistung Am 25.09.2002 um 19.00 Uhr Fahrzeugbergung des beim Sportplatz Gaubitsch in den Bach gerollten PKW.  Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 6 Mann. Gesamtstunden: 6

KHD-Einsat

Am 11.08.2002 um 03.00 Uhr HOCHWASSER 2002 in Etsdorf/Kamp. Auspumpen von Kellern und Grundwasserseen. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 8 Mann. Gesamtstunden: 128
KHD-Einsatz Am 15.08.2002 um 00.05 Uhr HOCHWASSER 2002 in Laa/Thaya Hochwassergefahr - Sicherung von Gebäuden mit Sandsäcken. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 und LF-B mit 20 Mann. Gesamtstunden: 199
KHD-Einsatz Am 20.08.2002 um 08:00 Uhr HOCHWASSER 2002 in Laa/Thaya Entfernung der Sandsäcke Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 5 Mann. Gesamtstunden: 30
Technischer Einsatz Am 21.11.2002 um 22.00 Uhr Bei einem Verkehrsunfall zwischen Kleinbaumgarten u. Unterstinkenbrunn, Bergung von Absicherung der Unfallstelle und Beleuchtung für die Bergung von 3 Verletzten Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 und LF-B 26 Mann. Gesamtstunden: 20
KHD-Einsatz Am 08.08.2002 um 00.00 Uhr  Hochwasser 2002 in Gmünd Auspumpen von Kellern und Beseitigung von Verklausung. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: 2 Mann. Gesamtstunden: 33
Technischer Einsatz Am 09.06.2002 um 18.15 Uhr Reinigung der Gemeindestrassen die durch Unwetter vermurt wurden. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000, LF-B und Vakuumfass 20 Mann. Gesamtstunden: 59
Technischer Einsatz Am 06.06.2002 um 19:40 Uhr Reinigung der Gemeindestrassen die durch Unwetter vermurt wurden. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000, LF-B und Vakuumfass 13 Mann. Gesamtstunden: 18
Technischer Einsatz Am 25.01.2002 um 13.30 Uhr Entfernung eines Baumes der die Telefonleitung bei Fam. Mörth Nr. 147 gefährdet. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 6 Mann. Gesamtstunden: 15
Technischer Einsatz Am 17.03 2003 um 13:00 Uhr Entfernung von Bäumen, die die Kirche und Gräber gefährden. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 6 Mann. Gesamtstunden: 12
Technischer Einsatz Am 07.02.2003 um 23.05 Uhr Verkehrsunfall mit einer verletzten Person auf der Landstrasse L3076. Verletzte Person mittels Hydr. Rettungsgerät aus dem PKW befreit. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 und LF-B mit 18 Mann. Gesamtstunden: 26 Technische Hilfeleistung von der FF-Unterstinkenbrunn mit 16 Mann und 16 Std.
Technischer Einsatz Am 19.06.2004 um 19:00 Uhr Reinigung der Gemeindestrassen die durch Unwetter vermurt wurden. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000, LF-B und Vakuumfass 30 Mann. Gesamtstunden: 150
Technischer Einsatz Am 23.08.2004 um 15.30 Uhr Verkehrsunfall mit 3 verletzten Person auf der Landstrasse zwischen Gaubitsch und Gnadendorf, der PKW liegt auf dem Dach. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000, LF-B und MTF mit 17 Mann. Gesamtstunden: 17
Technischer Einsatz Am 02.10.2004 um 18:00 Uhr Reinigung der Gemeindestrassen die durch Unwetter vermurt wurden. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 und Vakuumfass 6 Mann. Gesamtstunden: 6
Technischer Einsatz Am 30.10.2004 um 16:20 Tödlicher Unfall mit einer Rübenmachine im Gemeindegebiet von Fallbach. Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000, LF-B und MTF mit 20 Mann. Gesamtstunden: 30

 

FF-Gaubitsch 2005-2010

Mannschaftsfoto 2005

1. Reihe von links: Dominic Bruckner, Manuel Schöfmann, Georg Öfferl, Benjamin Fenz, Ziegler Andreas, Lisa Peitl, Kerstin Wanderer, Kevin Mühlberger, Stefan Schöfmann, Rene Hager, Felix Mühlberger, Mario Bergauer, Thomas Khösl,  Thomas Mühlberger, Gerald Kraft, Ewald Hartmann, Christoph Rohringer
2. Reihe von links: Mag. Christian Wiesinger, Josef Eisenhut, Leopold Popp, Dr. Christian Kurmayer, Hubert Krieger,  Leopold Uhl, Johann Wanderer, Manfred Schinhan, Karl Fleischer, Herbert Rohringer, Leopold Harmer, Georg Schmidl, Phillip Hofmann, Andreas Hager, Rene Schöfmann
3. Reihe von links: Manfred Schmidl, Walter Öfferl, Gerhard Satzer, Adam Schmidl, Josef Kraft, Herbert Cupanz, Klaus Kraft, Josef Hartmann,  Josef Kraft, Johann Schmidl, Josef Schöfmann, Phillip Hödl
4. Reihe von links: Willibald Bruckner, Werner Fenz, Franz Mühlberger,  Johann Schöfmann, Reinhard Eisenhut, Johannes Ziegler, Leopold Harmer, Karl Fleischer, Helmut Hartmann, Otto Fleischer, Rudolf Kiesling
 

mannschaft_2005

Feuerwehrkurat

Am 29.05.2005 ernannte BFKdt. Josef Buchta unseren Herrn Pfarrer Mag. Christian Wiesinger offiziell, mittels Dekret zum Feuerwehrkuraten der FF-Gaubitsch.

wiesinger christian

Neuwahlen 2005

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Gaubitsch, haben am 27.12.2005 bei ihrer Jahreshauptversammlung ein neues Kommando gewählt. BI Uhl Leopold schied aus dem Kommando aus und wurde zum EBI (Ehrenbrandinspektor) ernannt.

Feuerwehrkommandant: HBI WANDERER Johann

Feuerwehrkommandant Stv.: BI ZIEGLER Johannes

Verwalter: V SCHINHAN Manfred

kommando_2005

Eine neue Tragkraftspritze

Unsere Tragkraftspritze (47 Jahre ) musste wegen technischen Gebrechen durch eine neue ersetzt werden. Bei der neuen Tragkraftspritze handelt es sich um eien BMW FOX III, die zur Zeit die modernste und bedienfreundlichste Tragkraftspritze auf dem Markt ist.
Am 06.Mai 2007 wurde im Zuge der Florianimesse die Segnung der neuen Tragkraftspritze durch FK Mag. Christian Wiesinger vorgenommen. Patinnen waren Edith Uhl und Perta Mayerhofer.

bmw_fox_3ts_segnung

Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb 2008 in Mauer Öhling

Die Feuerwehrjugend aus Gaubitsch erreichte bei den Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Silber mit 1049,49 Punktenden hervorragenden 2. Platz. Mit dieser grandiosen Leistung hat sich Gaubitsch auch für die Bundesjugendfeuerwehrleistungsbewerbe 2008 in Villach qualifiziert.
Der FJ und den Betreuern wurde am Sonntag ein herzlicher Empfang mit Blasmusik bereitet. Anwesend waren natürlich Eltern, Verwandte, Bekannte sowie Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Reinhard Steyrer, welcher der Jugend gratulierte und alles Gute für Villach wünschte. Kommandant Johann Wanderer ist stolt auf seine Florianijünger und bedankt sich bei den Jugendbetreuern Josef Schöfmann und Willibald Bruckner für die hervorragende Arbeit mit den Jugendlichen.
Auf Grund der Wettbewerbserfolge der FJ-Gaubitsch in den letzten Jahren, wurde eine Bewerbsgruppe aus Gaubitsch als Vertetung des Bundeslandes Niederösterreich zu den Internationalen CTIF Jugendwettbewerb eingeladen. Dieser Jugendfeuerwehrleistungsbewerb fand am 15. Juni 2008 in Pergine Valsugana, Trient (Italien) statt.

empfangempfang_musikgruppe_mauer_oehling

Fahrzeugweihe RLFA 2000 am 20.09.2009

Am 30.03.2009 erfolgte die Abnahme des neuen Feuerwehrfahrzeuges RLFA 2000 bei der Firma Rosenbauer in Leonding vom NÖ-Landesfeuerwehrkommando und die Übergabe an eine Abordnung der FF-Gaubitsch. Ausgeschieden wird unser altgedientes RLF-1000 STEYRER 690 (10 Tonnen, 163 PS) Baujahr 1979. Am 20.09.2009 wurde unser neues Rüstlöschfahrzeug RLFA 2000 von unsermem Pfarrer, FKUR Mag. Christian Wiesinger eingeweiht und vor vielen Ehrengästen seiner Bestimmung übergeben. Im Rahmen dieser Fahrzeugweihe wurden auch einige Kameraden geehrt.

fahrzeugweihe rlfa2000rlf1000rlfa

Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerben von 8.7. - 11.7.2010 in Langenlois

Die Feuerwehrjugend aus Gaubitsch erreichte bei den Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb (Langenlois) in Bronze mit 1.051,44 Punkte den 2. Platz und in Silber mit 1.043,89 Punkte ebenfalls den 2. Platz.
Mit dieser hervorragenden Leistung hat sich Gaubitsch für die 18. Bundesfeuerwehrjugendleistungsbewerb 2010 in Micheldorf (Oberöstereich)qualifiziert. Kdt. Johann Wanderer ist stolz auf seine Florianijünger und bedankte sich bei den Jugendbetreuern Josef Schöfmann und Willibald Bruckner für die hervorragende Arbeit mit den Jugendlichen. Am Sonntag wurden unsere Jugendfeuerwehrgruppen und ihre Betreuer vom Bürgermeister, Feuerwehrkommandanten und Abschnitssfeuerwehrkommandanten beim Musikantenheurigen in Altenmarkt mit Blasmusik empfangen und zu ihren tollen Leistungen gratuliert.

a_gruppenfoto_langenlois_2010bronze_gr1bronze_gr2sandrasilber_gr1

  

Einsätze

Technischer Einsatz:

Am 14.01.2005 von 8:00 bis 11:00 Uhr in Gaubitsch Hausnummer 128. Bäume, die die Stromleitung gefährdeteten, wurden umgeschnitten.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 5 Mann.

Technischer Einsatz: Am 26.04.2005 von 18:00 bis 22:30 Uhr in Gaubitsch Hausnummer 97. Kanalreinigung
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 3 Mann.
Technischer Einsatz: Am 20.06.2005 von 15:00 bis 16:00 Uhr in Gaubitsch Hausnummer 83. Dieselöl binden und Srasse reinigen
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 3 Mann.
Technischer Einsatz: Am 28.08.2005 von 12:00 bis 12:25 Uhr auf der Landesstrasse L 3076. Fahrzeugbergung
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 6 Mann.
Technischer Einsatz: Am 29.12.2005 von 07:10 bis 07:45 Uhr auf der Landesstrasse L 3076. Fahrzeugbergung
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 6 Mann.
KHD-Einsatz: Am 13.02.2006 von 03:30 bis 22:00 Uhr in Sägemühle, 3222 Annaberg. Entfernen der großenSchneemassen von den Dächern
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: MTF mit 5 Mann.
Technischer Einsatz: Am 20.03.2006 von 07:25 bis 08:00 Uhr auf der Landesstrasse L 3076. Fahrzeugbergung und Strassenreinigung
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 4 Mann.
KHD-Einsatz: Am 11.04.2006 von 06:15 bis 23:00 Uhr im Ortsgebiet von 2263 Dürnkrut. Überschwemmung im Ortsgebiet von Dürnkrut
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: MTF mit 3 Mann.
Technischer Einsatz: 14.07.2006 von 19:15 bis21:30 Uhr in 2154 Gaubitsch Hausnummer 5. Aspumparbeiten von überfluteten Keller nach schwerem Unwetter.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 3 Mann.
Technischer Einsatz: 25.09.2006 von 07:00 bis08:30 Uhr auf der Landesstrasse L 3076. Fahrzeugbergung
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 2 Mann.
Technischer Einsatz: Am 20.10.2006 von 23:38 bis01:10 Uhr auf der Landesstrasse L 20. Landesstrasse L20 durch eine Ölspur stark verunreinigt, Ölbindemittel aufgetragen und Strasse gereinigt
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 und MTF mit 2 Mann.
Technischer Einsatz: Am 12.11.2006 von 10:00 bis 10:35 Uhr in 2154 Gaubitsch Hausnummer 62. Herunter hängender Ast gefährdet Hausdach und wurde entfernt.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 5 Mann.
annabergduernkrut
Technischer Einsatz: Am 22.06.2007 von 18:00 bis 18:30 Uhr auf der Landesstraße L 3076. Behinderung der L3076 durch Projekttafel. Projekttafel des Kanalbau von der Fahrbahn entfernt
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 3 Mann.
Brandeinsatz: Am 30.06.2007 von 01:30 bis 05:15 Uhr in 2154 Gaubitsch Hausnummer 154. Vollbrand der Küche und des Esszimmers. Flammen schlugen bereits aus den Fenstern Schützen des Dachstuhles mit 2 C-Rohren 1 C-Rohr für Atemschutztrupp für den Innenangriff vorbereitet. Atemschutzsammelplatz errichtet.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000, LF-B und MTF mit 28 Mann, FF-Altenmarkt 11 Mann, FF-Kleinbaumgarten 22 Mann, FF-Unterstinkenbrunn 8 Mann
Brandeinsatz: Am 21.08.2007 von 03:10 bis 16:25 Uhr in 2154 Gaubitsch Hausnummer 72. Schwelbrand, starke Rauchentwicklung Löschen der Schwelbrände, schützen des Nachbargebäudes, Lokalisierung des Brandherdes.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000, LF-B und MTF mit 29 Mann, FF-Altenmarkt 14 Mann, FF-Kleinbaumgarten 25 Mann, FF-Unterstinkenbrunn 17 Mann FF-Mistelbach 5 Mann, FF-Gaweinstal 3 Mann, FF-Gnadendorf 5 Mann
brand_pfleger_2007brand_schuster_2007
Technischer Einsatz: Am 01.03.2008 von 12:00 bis 17:00 Uhr in 2154 Gaubitsch Hausnummer 24.
Nach Sturmschäden noch bestehende Folienhäuser gesichert und zerstörte Folienhäuser entfernt.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: LF-B und 19 Mann
Technischer Einsatz: Am 01.03.2008 von 12:00 bis 14:30 Uhr in 2154 Gaubitsch Hausnummer 76. Sichern des Dachstuhls und der Mauer nach Sturmschaden.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 8 Mann
Technischer Einsatz: Am 01.03.2008 von 14:30 bis 17:00 Uhr in 2154 Gaubitsch Hausnummer 76. Sichern des Dachstuhls und der Mauer nach Sturmschaden.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 und 11 Mann
Technischer Einsatz: Am 01.03.2008 von 12:00 bis 14:00 Uhr in 2154 Gaubitsch Hausnummer 134. Umgestürtzter Baum beschädigte das Dach und Feuermauer. Baum entfernt, Dach und Feuermauer profisorisch repariert
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: LF-B mit 6 Mann.
Technischer Einsatz: Am 01.03.2008 von 14:00 bis 15:00 Uhr in 2154 Gaubitsch. Umgestürtzter Baum beschädigte das Dach. Der Baum wurde entfernt.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: LF-B mit 6 Mann.
Technischer Einsatz: Am 01.03.2008 von 15:00 bis 17:00 Uhr in 2154 Gaubitsch. Bäume entwurzelt, kaputte Rauchfänge und Dachziegel. Umgestürtzter Bäume beseitigt, Rauchfänge gesichert und Dachziegel entfernt
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: LF-B mit 6 Mann.
Technischer Einsatz: Am 08.03.2008 von 09:00 bis 10:30 Uhr in 2154 Gaubitsch. Nach Sturmschaden mussten 2 Bäume umgeschnitten und entfernt werden.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 5 Mann.
Technischer Einsatz: Am 08.03.2008 von 10:30 bis 12:00 Uhr in 2154 Gaubitsch. Nach Sturmschaden mussten 2 Bäume umgeschnitten und entfernt werden.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 5 Mann.
Technischer Einsatz: Am 03.05.2008 von 14:45 bis 17:30 Uhr in 2154 Gaubitsch Hausnummer 97. Keller wegen verstopften Kanalrohr überflutet. Keller ausgepumpt, Kanalrohr gereinigt.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 mit 7 Mann.
Technischer Einsatz: Am 21.09.2008 von 17:30bis 18:00 Uhr in 2154 Gaubitsch Hausnummer 12. Suchen nach einer vermissten Person.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: 2 Mann
Technischer Einsatz: Am 08.11.2008 von 13:50 bis 14:20 Uhr auf der Landesstraße L 3076. Fahrzeugbergung
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000 und MTF mit 6 Mann.
Brandeinsatz: Am 16.11.2008 von 04:50 bis 06:00 Uhr in 2152 Gnadendorf. Vollbrand eines Wohnhauses. Atemschutz und Beleuchtung aufgebaut.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000, LF-B und MTF mit 21 Mann.
Technischer Einsatz: Am 16.11.2008 von 06:00 bis 07:45 Uhr auf der Landesstraße L 3076. PKW gegen Baum gefahren, eine eingeklemmten Person. Befreien der eingeklemmten Person aus dem Unfallfahrzeug. Sperre der L 3076.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLF 1000, LF-B und MTF mit 21 Mann, AFKDO Laa/Thaya 1 Mann, FF Laa/Thaya 20 Mann und FF Unterstinkenbrunn 10 Mann.
baeume_2008dach_2008dach_mauer_2008fahrzeugbergung_08_11_2008fahrzeugbergung_16_11_2008folienhaeuser_2008
KHD-Einsatz: Am 25.06.2009  im Ortsgebiet von Wieselburg. Überschwemmung im Ortsgebiet von Wieselburg.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLFA 2000  mit 4 Mann, 1 Mann FF-Altenmarkt, 1 Mann FF-Kleinbaumgarten
Technischer Einsatz: Am 06.07.2009 von 20:20 bis 21:10 Uhr Auf der Landesstrasse L 3076. Fahrzeugbergung
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLFA 2000 und MTF mit 6 Mann.
Brandeinsatz: Am 10.12.2009 von 07:00 bis 07:30 Uhr in 2154 Unterstinkenbrunn. Brand im Jugenheim Unterstinkenbrunn, war bereits unter Kontrolle.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLFA 2000 und MTF mit 10 Mann.
fahrzeugbergung_2009
Brandeinsatz: Am 06.07.2010 von 17:50 bis 21:30 in 2154 Gaubitsch Hausnummer 21. Flammen und Rauch aus den Kamin über Dach. Kontrolierter Abbrand des Kamins.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLFA 2000 und MTF mit 26 Mann,  FF-Altenmarkt 9 Mann, FF-Kleinbaumgarten 17 Mann, FF-Unterstinkenbrunn 17 Mann.
Technischer Einsatz: Am 01.08.2010 von 11:10 bis 18:30 Uhr im Ortsgebiet von Kleinbaumgarten. Verunfallter Sattelzug mit Kühlauflieger liegt mit der rechten Seite auf der Straßenböschung. 20 Tonnen Fleisch in bereitgestellten Kühlwägen umgeladen.
Unterstützung des KRAN Mistelbach beim Aufstellen des verunfallten Fahrzeuges und sicheres Abstellen des verunfallten Zugfahrzeuges mit dem RLFA 2000. Das MTF als Begleitfahrzeug zum gesicherten Abstellen.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLFA 2000 und MTF mit 23 Mann.
Brandeinsatz: Am 23.09.2010 von 15:50 bis 16:10 Uhr in Altenmarkt. Feldbrand, keine Löscharbeiten erforderlich.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLFA 2000 und MTF mit 11 Mann.
Technischer Einsatz: Am 14.12.2010 von 10:00 bis 11:20 Uhr Auf der Landesstrasse L 3076. Verkehrunfall, Verletzter wurde bereits von Rotkreuz reanimiert. Absicherung und Sicherstellen des Fahrzeuges.
Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft: RLFA 2000 und MTF mit 6 Mann.
sattelzug_2010_kleinbaumgarten_1sattelzug_2010_kleinbaumgarten_2